Suchfunktion

Das Sozialgericht Karlsruhe bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, im Rahmen der Berufsorientierung ein einwöchiges Praktikum abzuleisten.

Auf dem Programm steht der Besuch von Posteingangsstelle, Infothek, Rechtsantragsstelle und Registratur. Hier erfolgt u.a. die Aufnahme und Erstbearbeitung eingehender Klagen und Anträge auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes einschließlich der Verteilung der Verfahren auf die einzelnen Kammern des Gerichts. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler aktiv in der Geschäftsstelle einer Kammer des Sozialgerichts mitarbeiten. Dadurch lernen sie die praktische Arbeit der Geschäftsstelle und die Tätigkeit einer Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle kennen und erhalten einen umfassenden Einblick in den Ablauf eines sozialgerichtlichen Verfahrens. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler an mündlichen Verhandlungen in Rechtsstreitigkeiten aus verschiedenen Sachgebieten des Sozial- und Sozialversicherungsrechts teilnehmen. Die Richterinnen und Richter des Sozialgerichts geben gerne Auskunft über die juristische Ausbildung und ihre richterliche Tätigkeit. Dargestellt wird schließlich die Tätigkeit eines Beamten des gehobenen Justizdienstes, die kostenrechtliche Abwicklung sozialgerichtlicher Verfahren und u.a. die Entschädigung von Sachverständigen und Zeugen.

Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild, einer Kopie des letzten Zeugnisses und einer Bestätigung der Schule über den Termin des Praktikums richten Sie bitte rechtzeitig, etwa zwei Monate vor Praktikumsbeginn, an das Sozialgericht Karlsruhe, z. Hd. Herrn Tönnies.

Herr Tönnies steht unter der Telefonnummer (0721) 926-4201 auch für nähere Informationen (u.a. freie Praktikumsplätze) zur Verfügung.

Fußleiste